«

»

Sep 12

Vier Tore reichten für die B-Junioren nicht

Die B-Junioren des Angermünder FC starten in dieser Saison in der Landesklasse und hatten nach zwei Tests mit viel Lerneffekt nun im Landespokal den FSV Bernau zu Gast. Am Ende hieß es 6:4 für die Gäste, welche individuell auf Dauer stärker waren und den Rückstand ins Weiterkommen umwandelten. Für die Angermünder ging es vornehmlich um das weitere Zusammenwachsen als Mannschaft, kamen doch viele Spieler aus den C-Junioren. Derzeit liegt das Augenmerk auf dem taktischen Verhalten bei gegnerischem Ballbesitz, die Viererkette wird noch einige Monate in Anspruch nehmen. Fortschritte waren unübersehbar, zur Halbzeit hieß es 3:2 für den AFC. Effenberger und zweimal Schmidt trafen. Nach dem schnellen Ausgleich konnte Anzaridis den AFC noch einmal in Front bringen, danach ließ man doch nach. Steinhöfel hatte noch die Riesenchance, das zwischenzeitliche 4:5 zu egalisieren. Das sechste Tor der Gäste besiegelte ein torreiches Spiel und das Angermünder Aus. Die Resultate sind derzeit eher zweitrangig, im Vordergrund stehen die zu erzielenden Fortschritte, daran darf sich die Mannschaft messen lassen.